Start Besetzung
Samstag, 16 Dez 2017
 
 
Besetzung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 12. November 2010 um 09:17 Uhr
Beitragsseiten
Besetzung
Dirigent
Solo Cornets
Soprano & Repiano Cornet
2. Cornets
3. Cornets
Flügelhorn und Hörner
Bariton
Euphonium
Posaunen
Eb - & Bb - Bässe
Schlagzeug und Percussion
Aufgaben
Alle Seiten

Eine Brass Band hat natürlich viele Gesichter - auf den folgenden Seiten haben Sie die Chance alle Musiker der bbwbi kennenzulernen.

 

Die brass band wbi - Live im Neujahrskonzert 2015.


Dirigent - Timo Hänf

Geboren 1976 in Hamburg, bekam er mit 9 Jahren auf dem Cornet seinen ersten Unterricht in der St. Stephan Brass Band.
Hier wurde auch der Grundstein für seine Begeisterung für Brass Band Musik gelegt.

Vor und während seines Trompetenstudiums bei Prof. Peter Kallensee an der Musikhochschule Lübeck konnte Timo Hänf mit diversen bekannten internationalen Dozenten zusammenarbeiten.

Diese Erfahrungen gibt er heute als Dirigent in mehreren Orchestern und als Dozent für Blechbläser weiter.

Gemeinsam mit Claus Popp gründete er im Jahr 2001 die brass band wbi und ist seitdem der musikalische Kopf dieses Ensembles.

Im Jahr 2006 war er Dirigent des 1. Europäischen Jugendorchesters beim Internationalen Musikfest Bad Bramstedt.

Durch Kontakt zu bekannten Brass Band Dirigenten wie Prof. David King oder Russell Gray vertieft er seine Kenntnisse stets weiter. In Konzerten undWettbewerben schafft er es immer wieder, seine Musiker zu Höchstleistungen zu bringen. Für diese Leistung erhielt er u.a. bereits ein Stipendium des Deutschen Musikrats.

 

 


 

Principal Solo-Cornet - Claus Popp

 

Solo Cornets


Solo Cornet - Björn Gerkens                         

Solo Cornet - Tim Hasenkamp

 

 

Solo Cornet - Sergio Condessa




 

Soprano und Repiano Cornet

Soprano Cornet - Ralf Lentschat 



Repiano Cornet - Simeon Langkabel


2. Cornets - Yannic Schuster



 



2. Cornet - Sybille Häger

 


 

 

3. Cornets



3. Cornet -
Tobias Mohr

 

3. Cornet - Antje Behrends

 

 


 

Flügelhorn und Hörner

Flügelhorn - Martin Hahner

Solo-Horn - Andrea Hänf

 

 

1.Horn - Britta Ehrenberg

1.Horn - Jessica Rodehorst / Britta Ehrenberg



2.Horn - Astrid Bolten


 

Bariton


1. Bariton - Petra Rathjens                                    2.Bariton - Claudia Popp


Euphonium


Euphonium - Doris Geisel                              Euphonium - Jürgen Rodehorst


Posaunen

1.Posaune - Christoph Schulz



2. Posaune - Sönke Sönnichsen

 

 

Bassposaune - Uli Eichmann


Eb - Bass


Eb - Bass - Nils Voss                                    

 

Eb - Bass - Felix Petersik

 



Bb - Bass -
Matthias Jacobi

 

Bb - Bass - tba


Schlagzeug und Percussion

 



Schlagzeug & Percussion - Kay Sievers        

Schlagzeug & Percussion - Jan Schümann

Schlagzeug & Percussion - Niclas Schlünzen

Schlagzeug & Percussion - Maike Fraikin


Wie so häufig fragt man sich, welche Aufgabe wohl jeder einzelne Spieler in der Brass Band hat. Einen nicht ganz ernsthaften Überblick bekommt man hier :

Eb Soprano Cornet: zu laut, normalerweise Intonationsprobleme, ist davon überzeugt, den mit Abstand schwersten Part in der Band zu haben.
Principal Cornet: sehr eitel, benutzt zu viel Vibrato.
Assistant Solo Cornetist: entweder denkt er dass er ein besserer Principal Cornetist wäre oder er vergöttert das Principal.
drittes Solo Cornet: laut, brutal, musikalischer Verbrecher mit viel Kraft aber keiner Finesse.
viertes Solo Cornet: wie der 3. Solo Corntetist - nur lauter und dicker !
Repiano Cornet: wartet auf die Chance endlich Principal Cornet zu spielen.
zweite Cornets: zögerlich, Intonationsprobleme, können aber ein tiefes C spielen.
dritte Cornets: laut, Intonationsprobleme, aber können ein tiefes G spielen.
Flügelhorn: spielt flach, kann sich nicht entscheiden ob es eigentlich ein Cornet oder ein Horn sein möchte.
Solo Horn:
normalerweise ein Girlie - egal ob ein männlicher oder weiblicher Spieler.
2 weitere Hörner: könnten nur dann einen Ton unisono sauber spielen wenn einer von beiden tot wäre.
erstes Bariton: nutzloser Musiker, hat die ganze Zeit Intonationsprobleme.
zweites Bariton: nur dafür da, dem 1. Bariton zu zeigen was er könnte wenn er es versuchen würde.
Euphonium : angeben und angeben üben.
erste Posaune: Ton rauscht fast immer - kennt kein Piano.
zweite Posaune: schludriger Spieler, aber er kann auch im piano die Töne rauschen lassen.
Bassposaune: Kettensäge mit Vibrato.
Eb Bässe: sehen aus wie zwei betrunkene Seeleute.
Bb Bässe: klingen wie zwei betrunkene Seeleute.
Percussionisten: haben unglaublich viele laute Spielzeuge, die am besten zu den unangebrachtesten Zeitpunkten eingesetzt werden. Müssen unfähig sein, einen Swing Rhythmus zu spielen.
Dirigent: Er zeichnet sich durch das Fehlen jeglicher musikalischer Fähigkeit aus. Er empfindet die über ihn hereinbrechenden Ergüsse als gute Musik.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 08:15 Uhr